Suchfunktion

Notarielle Dienstleistungen

Der Notar ist unabhängiger Träger eines öffentlichen Amtes auf dem Gebiet der vorsorgenden Rechtspflege. Er ist unparteiischer Rechtsberater und Betreuer der am notariellen Verfahren Beteiligten und als solcher zur Verschwiegenheit gegenüber jedermann verpflichtet. Der Notar ist nicht Parteivertreter.

Der Gesetzgeber schreibt bei bestimmten Rechtsgeschäften die Form der notariellen Beurkundung vor, um eine qualifizierte Beratung und den vollen Beweis über die beurkundeten Tatsachen sicherzustellen. Dazu gehören etwa der Kaufvertrag über Grundbesitz, der Ehe- und Erbvertrag oder der Gesellschaftsvertrag einer GmbH.

Der Notar ist verpflichtet, bei Beurkundungen die Beteiligten zu betreuen und in juristischen Fragen so umfassend zu beraten, dass er ihren Willen urkundlich erfassen kann.

Ist vom Gesetz die öffentliche Beglaubigung vorgesehen, so wird die Unterschrift des Erklärenden vom Notar beglaubigt. Der Inhalt der Erklärung wird vom Notar nicht geprüft.

Darüber hinaus werden Notare auch bei anderen Rechtsgeschäften beratend, gestaltend und protokollierend tätig, die gesetzlich nicht zwingend vor dem Notar vorgenommen werden müssen. Hierzu gehört insbesondere die individuelle Gestaltung von Testamenten.

Testamentsabteilung

Die Testamentsabteilung des Notariats Heidelberg verwahrt Testamente in der besonderen amtlichen Verwahrung. In Baden-Württemberg werden die Testamente bei einem Notariat, in den anderen Bundesländern bei einem Amtsgericht verwahrt.

 

Notarielles Testament

Ein notarielles Testament wird immer in die besondere amtliche Verwahrung genommen (§ 34 BeurkG).

Dies erledigt der beurkundende Notar für Sie.

Privatschriftliches Testament

Sie können - müssen aber nicht - Ihr eigenhändiges Testament in die besondere amtliche Verwahrung geben. Dazu benötigen wir Ihre Vornamen, Nachnamen, Geburtsnamen, Geburtsdatum, Geburtsort, genaue Anschrift und den Wert Ihres derzeitigen Vermögens. 

Der Verwahrort ist nicht vorgeschrieben. Sie können Ihr Testament in Heidelberg errichten und z.B. beim Amtsgericht München verwahren lassen. Es ist aber sinnvoll, das Testament bei dem Notariat bzw. Amtsgericht verwahren zu lassen, in dessen Bezirk Sie wohnen oder bei Ihrem Tod voraussichtlich wohnen werden.

Für die Verwahrung wird eine einmalige Gebühr erhoben. Sie beträgt pauschal 75,00 Euro.

Fußleiste